26
Jul

ChromVI-Verbot für alle.

Seit mehreren Jahren gelten EU-Richtlinien für Automobil- und Elektroindustrie (ELV, WEEE und RoHS) die u.a. das gesundheitsschädliche sechswertige Chrom CrVI verbieten. Dieses Verbot wird auf alle Branchen bzw. Verwender ausgeweitet, gemäß REACH-Verordnung Anhang14 und soll nach dem derzeitigen Stand am 21.09.2017 in Kraft treten.

 

Dies ist für die Schraubenindustrie wichtig, weil altbewährte Beschichtungen – insbesondere für Stahlteile mit Gelbchromatierung, Schwarzchromatierung und Dacromet-Beschichtungen dann nicht mehr erlaubt sind.

 

In den letzten Jahren wurden diverse Alternativen entwickelt die REACH-konform sind, wie z.B. Dickschichtpassivierung, Zink-Nickel, Geomet oder DeltaProtekt und teilweise sogar die Schutzwirkung der alten Systeme übertreffen. Die Galvanikbetriebe stellen sich den neuen Umweltanforderungen, daher ist zu erwarten, daß CrVI-haltige Überzüge ab September nur noch eingeschränkt beschaffbar sein werden.

 

Falls Sie umstellen möchten, wir beraten Sie gerne.