16
Mär

Korrodin Intralogistik

Korrodin Intralogistik

Mit der Rückkehr an unseren Standort im Nürnberger Hafen im Jahre 2011 haben wir uns entschlossen die internen Prozesse zu modernisieren um den Anforderungen der maßgeschneiderten C-Teil-Mangement Systemen gerecht zu werden.

Durch das Zusammenspiel eines Automatischen Kleinkastenlagers AKKL, innovativer Fördertechnik, kombinierten Arbeitsplätzen KAPL sowie eines Palettenverschieberegals für einen perfekt aufeinander abgestimmten Lagerprozess, wurde die Kommission der rund 50.000 verschiedenen Artikel weitestgehend automatisiert.

Herz der Anlage ist das AKKL welches in 3 Robotergassen knapp 14.000 Behälter beherbergt.

Um die Kellerräume optimal auszunutzen wurde dieses System erweitert um 2 Robotergassen mit einer Doppeltbelegung pro Fach, auf diese Weise konnten trotz verhältnismäßiger niedriger Deckenhöhe ca. 8.000 Behälter realisiert werden.

Über einen Lastenaufzug wurden die Kreisläufe miteinander verbunden und lassen somit zu, daß von jedem KAPL jeder Behälter angefordert werden kann, egal in welchem Stockwerk.

Finden Sie anbei ein Video zur Veranschaulichung.